Yoga und Wandern in Nepal

Verbinden Sie sanftes Yoga und Trekking im wunderschönen Himalaya

Begeben Sie sich mit uns auf ein spektakuläres Reiseabenteuer in die landschaftliche Schönheit des Himalayas. Meditation, Pranayama und sanfte Asanas inmitten eines grandiosen Hochgebirgspanoramas. Der Khopra Danda Trek ist ein Wanderweg abseits der ausgetretenen Pfade. Das Wandergebiet befindet sich in der berühmten Annapurna-Region, eine der schönsten und bemerkenswertesten Gebiete Nepals.

Auf einen Blick

26.10.2024 - 09.11.2024
Yoga / Wandern
Deutschsprechende Reiseleitung/Yogalehrerin
Gruppenreise (3-8 Teilnehmer*innen)
Highlights
  • Yoga/ Meditation und Pranayama inmitten einer gewaltigen Hochgebirgsszenerie
  • Panoramaflug von Kathmandu nach Pokhara und zurück mit Blick auf die ganze Annapurna Kette
  • Grossartige Aussichten auf die mächtigen 8'000er Annapurna und Dhaulagiri
  • Nepalesisches Dorfleben mit einzigartiger Kultur
  • Trekkingleitung und Yoga-Unterricht mit der Schweizer Yoga-Lehrerin und Nepal Expertin Alexandra Fender-Rother

Reisedaten

Buchbar
Durchführung garantiert
Noch 2 Plätze verfügbar
26.10.2024 - 09.11.2024 | 15 Reisetage
CHF 2'680.-

Reiseprogramm

1. Tag, 26. Oktober 2024: Individuelle Anreise nach Kathmandu
Transfer durch den lokalen Partner (Arjun Karki oder Sunil Dewan) vom Flughafen Kathmandu ins Hotel. Im Hotel angekommen, treffen Sie Alexandra und besprechen mit ihr und ihrem Guide das Trekking und vereinbaren auch die Zeiten für die Stadtbesichtigung. Übernachtung im ruhig gelegenen Hotel Vaishali in Kathmandu.
Fahrzeit vom Flughafen ca. 30 bis 40 Min.

2. Tag, 27. Oktober 2024: Kathmandu / Stadtbesichtigung (F/-/-)
Nach dem Frühstück werden Sie für die Stadtbesichtigung abgeholt. Mit einem erfahrenen Stadtführer besuchen Sie die berühmte Stupa Boudanat - sie ist für Pilger von sehr grosser Bedeutung. Rund um die Stupa kann man gemütlich verweilen und dem Treiben zuschauen. In einem der vielen Restaurants mit teils sehr schönen Dachterrassen werden Sie zu Mittag essen. Ferner fahren Sie mit Ihrem Guide zur hinduistischen Tempelanlage Pashupatinath. Dies ist Nepals heiligster hinduistischer Pilgerort. Hier werden alle im Kathmandu Tal verstorbenen Hindus verbrannt und die Asche ins Wasser gestreut. Am Nachmittag besuchen Sie die Swayamboudnath. Diese Sehenswürdigkeit liegt auf einem Hügel mitten im Kathmandu-Tal. Hier steht ein Tempel, eine Stupa und ein Kloster, welches sowohl für Hinduisten als auch für Buddhisten von grosser Bedeutung ist. Der Tempel wird auch „Affentempel“ genannt, da hier sehr viele Affen frei umherspringen.

3. Tag, 28. Oktober 2024: Flug Kathmandu-Pokhara und Fahrt zum Ausgangspunkt, Start Wanderung (F/M/A)
Freuen Sie sich auf einen grandiosen Panoramaflug und geniessen Sie wunderschöne Aussichten auf die Annapurna Kette. Danach eine 90-minütige Autofahrt nach Phedi, dem Ausgangspunkt für unser Trekking. Nachdem das Gepäck an die Träger verteilt wurde, gehts los. Wir wandern gemeinsam mit unserem Guide und Träger über einen Bergkamm, durchqueren unberührte Rhododendronwälder und passieren kleine Siedlungen. Nach rund 1.5 Stunden erreichen wir Dhampus, wo wir unseren Lunch einnehmen. Danach wandern wir nochmals rund 2 Stunden bis nach Pothana. Wir geniessen grossartige und spektakuläre Aussichten auf die Eisriesen der Annapurna-Kette. Ferner wandern wir heute auf einem Teilstück des beliebten Annapurna-Trekkings. Am Endpunkt je nach Wetter und Befindlichkeit eine kleine, wohltuende Yogaeinheit, Meditation oder Atemübungen. Ein abwechslungsreicher, erfüllender Tag.
Flugzeit 25 Minuten.
Fahrzeit ca. 30 bis 40 Min. / Wanderzeit 4 Std.

4. Tag, 29. Oktober 2024: Potana - Landruk (F/M/A)
Nach einem ausgiebigen Frühstück beginnt das Trekking mit einem gemächlichen Anstieg. Nach ungefähr 1.5 Stunden erreichen wir den Ort Deurali, von wo wir erstmalig den über 8'000 Meter hohen Dhaulagiri sehen können. Es geht weiter nach Bichuk zum Mittagessen. Anschliessend folgen wir einem ebenen Pfad und erreichen nach ca. 2 Stunden den heutigen Zielort Landruk auf 1.700m, eine grössere Ansiedlung des Gurung-Stammes. Yoga, Meditation oder Prananayama je nach Wetter/ Temperatur vor dem Frühstück, unterwegs oder am Endpunkt.
Wanderzeit 4 bis 4.5 Std. / Höhenmeter +310 m, -560 m

5. Tag, 30. Oktober 2024: Landruk - Ghandruk (F/M/A)
Morgens geht es zunächst während rund 45 Minuten bergab durch Reisfelder nach Modi Khola, wo wir den Fluss überqueren. Im Anschluss geht es für ca. 2-3 Stunden bergauf nach Ghandruk, dem grössten Gurung-Ort der Gegend. Hier haben wir einen sehr schönen Ausblick auf die Giganten der Annapurna-Kette, den Machhapuchhre, auch gern "Mount Fishtail" genannt, den Gangapurna und weitere Eisriesen. Für den Nachmittag bietet sich ein Besuch im Gurung-Museum sowie der Kontakt zur lokalen Bevölkerung an. Yoga, Meditation oder Prananayama je nach Wetter/ Temperatur vor dem Frühstück, unterwegs oder am Endpunkt.
Wanderzeit 3.5 Std. / Höhenmeter +600 m, -300 m

6. Tag, 31. Oktober 2024: Ghandruk - Tadapani (F/M/A)
Der Weg beginnt eher flach und wird dann schrittweise steiler. Gegen Mittag erreichen wir Bhaisikharka, eine kleine Siedlung mit wenigen Unterkünften. Nach der Mittagspause geht es durch einen malerischen Wald bergauf nach Tadapani. Yoga, Meditation oder Prananayama je nach Wetter/ Temperatur vor dem Frühstück, unterwegs oder am Endpunkt.
Wanderzeit 3.5 bis 4 Std. / Höhenmeter +740 m, -50 m

7. Tag, 01. November 2024: Tadapani - Dobato (F/M/A)
Gut gestärkt machen wir uns nach dem Frühstück an den Aufstieg nach Dobato auf 3'420 Meter über Meer. Dabei gehen wir durch beeindruckende Rhododendronwälder und, mit etwas Glück, erhaschen wir den einen oder anderen Blick auf die lokale Fauna. Am Nachmittag erhalten wir zur Belohnung für die heutigen Mühen einen erstaunlichen Blick auf die umliegenden Bergriesen. Yoga, Meditation oder Prananayama je nach Wetter/ Temperatur vor dem Frühstück, unterwegs oder am Endpunkt.
Wanderzeit 4 Std. / Höhenmeter +1100 m, -30 m

8. Tag, 02. November 2024: Dobato – Muldai Peak – Dobato - Bayli Kharka (F/M/A) 
Heute heisst es, frühzeitig aufzustehen. Vor dem Frühstück begeben wir uns auf den 30-45-minütigen Aufstieg zum Muldai Peak auf 3’640 Meter über Meer. Es lohnt sich, denn von hier erleben wir den Sonnenaufgang mit Blick auf über 25 Bergriesen, wie etwa die Annapurna-Gruppe, den Dhaulagiri und viele mehr. Je nach Wetter werden wir an diesem magischen Ort für eine kleine Meditation verweilen. Nach unserer Rückkehr folgt das Frühstück, bevor wir während 2 Stunden zum heutigen Etappenort Bayli Kharka wandern. Yoga, Meditation oder Pranayama je nach Wetter/ Temperatur unterwegs oder am Endpunkt.
Wanderzeit ca. 4 Std. / Höhenmeter +550 m, -990 m

09. Tag, 03. November 2024: Bayli Kharka - Upper Chistibung (F/M/A)
Nach dem Frühstück wandern wir stetig ansteigend durch offenes Land oberhalb der Waldgrenze nach Khopra Danda auf 3'660 Meter über Meer. Voraussichtlich werden wir hier "einfach" in einem Gemeindesaal in einer "basic" Lodge übernachten. Die Aussicht auf den Dhaulaghiri (8'165 Meter), einem der höchsten Berge der Welt, ist sensationell und lässt jedes Herz erfreuen. Yoga, Meditation oder Prananayama je nach Wetter/ Temperatur vor dem Frühstück, unterwegs oder am Endpunkt.
Wanderzeit 4 Std. / Höhenmeter +700 m, -80 m

10. Tag, 04. November 2024: Upper Chistibung - Khopra Danda  (F/M/A)
Ein wiederholt aussichtsreicher Tag mit stets sanften Aufstiegen. Yoga, Meditation oder Pranayama je nach Wetter/ Temperatur vor dem Frühstück, unterwegs oder am Endpunkt.
Wanderzeit 3 bis 4 Std. / Höhenmeter +850 m, -150 m

11. Tag, 05. November 2024: Ruhetag in Khopra Danda / Ausflug ins High Camp F/M/A)
Dieser Ort lädt dazu ein, eine weitere Nacht zu bleiben. Wir wandern zu einem High Camp und kommen dabei an einem See vorbei, an dem es sich wunderbar Yoga praktizieren lässt.
Wanderzeit 3,5 Std. / Höhenmeter +300 m, -300 m

12. Tag, 06. November 2024: Khopra - Swanta Village (F/M/A)
Ein wiederholt panoramareicher Wandertag mit Blick auf die grandiose Annapurna Kette. Swanta ist ein sehr kleines, aber farbenfrohes Dörfchen auf 2'200 Meter über Meer. Da die Beine vom Abstieg voraussichtlich ein wenig "schwer" sein könnten, wird der Fokus beim Yoga auf viel Dehnen gelegt.
Wanderzeit 5 Std. / Höhenmeter +40 m, -1500 m

13. Tag, 07. November 2024: Swanta - Shika - Pokhara mit dem Auto (F/-/-)
Heute heisst es Abschied nehmen von einem wunderschönen, aussichtsreichen Trekking. Gemeinsam mit unseren Trägern und Guide fahren wir während rund 5 Stunden in einem Kleinbus nach Pokhara. Pokhara, gelegen am wunderschönen Phewa See, ist nach Kathmandu die zweitgrösste Stadt Nepals. Hier lässt sich bei einem feinen Cappuccino und leckerem Kuchen wunderbar die Seele baumeln. Auch können hier typische Nepal-Souvenirs eingekauft werden. In Pokhara übernachten wir im komfortablen Hotel Kantipur.
Wanderzeit 2 bis 2,5 Std. / Fahrzeit ca. 5 Std.

14. Tag, 08. November 2024: Panoramaflug Pokhara - Kathmandu (F/-/-)
Nach dem Frühstück werden wir abgeholt und mit dem Auto zum Flughafen Pokhara für den 30 minütigen Rückflug gefahren. Gerne laden wir Sie am Nachmittag ein, unsere Lodge am Stadtrand von Kathmandu zu besuchen. Sie bekommen dabei einen sehr authentischen Einblick in das Leben einer nepalesischen Familie. Ein Gast sagte vor einige Zeit dazu: DAS war das Erlebnis unseres Lebens.
Flugzeit 25 Minuten

15. Tag, 09. November 2024: Rückreise in die Schweiz oder individuelle Weiterreise (F/-/-)
Heute heisst es Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen oder individuelle Weiterreise.


Hinweise: F = Frühstück, M = Mittagessen,  A = Abendessen

Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. 

Unverbindliche Anfrage

Persönliche Beratung

Bea Weibel
Bea Weibel

Reisekosten

  • Preis pro Person im Doppelzimmer CHF 2'680.-
  • Einzelzimmerzuschlag im Hotel in Kathmandu und Pokhara (pauschal) CHF 280.-
  • Zuschlag Kleingruppe bei 3 bis 4 Personen CHF 380.-
  • Zuschlag Kleingruppe bei 5 bis 6 Personen CHF 280.-

Leistungen

Leistungen inbegriffen
  • Stadtbesichtigung Kathmandu mit erfahrenem Stadtführer
  • Flug Kathmandu-Pokhara-Kathmandu inkl. Flughafentaxen und Treibstoffzuschlag
  • Autofahrt Pokhara-Phedi/ retour
  • Hotelübernachtungen im Doppelzimmer im Hotel Vaishali in Kathmandu
  • Hotelübernachtungen im Doppelzimmer im Hotel Kantipur in Pokhara
  • Alle Übernachtungen im Doppelzimmer in Lodges während dem Trekking (Einzelzimmer nicht möglich)
  • Vollpension während dem Trekking (morgens, mittags und abends Auswahl aus verschiedenen Speisen)
  • Frühstücksbuffet in Kathmandu und Pokhara
  • Bewilligungen und Eintritte
  • 1 Tee zu den Mahlzeiten während dem Trekking
  • Träger für Ihr Hauptgepäck während des Trekkings
  • Yoga-Lektionen mit Alexandra Fender-Rother
  • Transfer und Besuch unserer Lodge am Stadtrand von Kathmandu und authentischer Einblick in das Leben einer nepalesischen Familie
Leistungen nicht inbegriffen
  • An- und Rückreise nach/von Kathmandu
  • Nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum
  • Trinkgelder sowie persönliche Ausgaben
  • Annullationskostenversicherung und SOS-Schutz

Gut zu wissen / Hinweise

Gruppenzusammensetzung
Diese Reise wird in Zusammenarbeit mit Rother Nepaltrekking durchgeführt. Alle Teilnehmer*innen kommen aus dem deutschsprachigen Raum. 

Trekking
Gute Grundkondition für Wanderungen bis zu 5 Stunden auf einfachen Wegen. Mit einer längeren Etappe von bis zu 6 Stunden. Es entspricht T1/ T2 der SAC Wanderskala.

Yoga
Diese Reise eignet sich für Yoga-Anfänger*Innen sowie Fortgeschrittene. Die Intensivität der Übungen wird individuell auf die Bedürfnisse der Gruppe angepasst.
Yoga wird bei dieser Reise stets im Freien praktiziert. Anders als bei uns in Europa stehen bei dieser Tour nicht die körperbetonten Asanas im Vordergrund, sondern tiefe Meditationen und Atemübungen.

Yogalehrerin Alexandra Fender-Rother
Als Yogalehrerin zeichnet Alexandra ihre langjährige Erfahrung und auch ihr hoher Qualitätsanspruch aus: «Der Fokus liegt auf dem Wohlbefinden aller Teilnehmenden. Meine Yoga- und Wander-Angebote überzeugen mit Bodenhaftung und viel Erfahrung durch eigenes Erleben und Durchleben». Eine weitere Passion ist Nepal. Auf verschiedenen Reisen ins Himalaya-Gebiet entwickelten sich tiefe Freundschaften und eine grosse Verbundenheit zu diesem besonderen Land mit seinen liebenswürdigen Menschen. Daraus ist rother Nepaltrekking entstanden - führender Schweizer Anbieter von Trekkingtouren nach Nepal, Mustang und Dolpo. Alexandra ist Geschäftsinhaberin von rother Nepaltrekking sowie von Alexandra Yoga. Ihr persönliches Credo: «Yogis aller Alters- und Erfahrungsstufen mit besonderen Momenten und Erlebnissen in der Natur zu begeistern.»

Downloads / Links

Auch interessant für Sie

Zug um Zug durch Sri Lanka
Ship'N'Train Travel

Zug um Zug durch Sri Lanka

Leserreise mit dem Globetrotter Magazin

Unsere Partnermarken